Das alte Seebad - "Perle der Ostsee"

Zinnowitzs einzigartige Silhouette aus der Zeit der alten Bäderarchitektur ist weit über die Grenzen bekannt. Das alte Ostseebad mit der Seebrücke liegt mittig und ganz nahe der schmalsten Stelle auf der Insel Usedom. Dadurch hat der Ort eine nahe See- und Achterwasserseite.

Das Ostseebad Zinnowitz wurde 1851 zum Seebad. Es ist neben Heringsdorf und Swinemünde das drittälteste Seebad. Zinnowitz liegt an der Ostseeküste, auf einer ein bis zwei Kilometer breiten Landenge zwischen Ostsee und Achterwasser.

Zinnowitz, früher Tzys, (später Zitz) galt lange als die "Kultur-Hauptstadt" Usedoms. Heute hat es etwa 4000 Einwohner. Rathaus, Kindergarten, allgemeinbildende Schulen und eine bekannte Sportschule befinden sich im Ort.

Die vielen historischen Gebäude aus der Zeit der prächtigen Bäderarchitektur sind inzwischen fast gänzlich wunderschön restauriert. Von der Seebrücke zeigt sich deren einzigartige Silhouette. Nicht umsonst nennt man Zinnowitz die "Perle der Ostsee".

Im Ostseebad Zinnowitz findet man die Dinge des täglichen Bedarfs wie Lebensmittel, Blumen, Mode, Friseur und mehr in guter Auswahl. Daneben sind auch eine Drogerie und eine Apotheke vorhanden. Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen und ein Optiker sind ebenfalls im Ort ansässig. Mit seinem großen Angebot hat der Ort auf der Insel schon fast städtischen Charakter.


Mailänder Skala

Das Zinnowitzer Kulturhaus war Jahrzehnte das kulturelle Zentrum der Insel. Mit seinen 900 Sitzplätzen und der großen Bühne zog es internationale Künstler wie der Mailänder Skala, der Grand Opera Paris, Sänger und Tänzer aus Moskau usw. an. Heute liegt es, mitten im Park, im Dornröschenschlaf. Derzeit erhält es endlich den erlösenden "Kuss".

Das alte Ostssebad Zinnowitz zog mit der Zeit zunehmend Adel und Hochfinanz an, so auch den Kronprinzen von Preußen, der im heutigen Preussenhof urlaubte. Auch die Schriftstellerin Hedwig Courts-Mahler verbrachte ab 1905 viele Urlaube in Zinnowitz.

Seebrücke mit Tauchgondel

Im Rahmen der 600 Jahrfeier weiht Zinnowitz 1909 die neue Seebrücke ein. Sie ist im Gegensatz zur alten Seebrücke nun als Landungsbrücke gebaut. Ihre Nachfolgerin, die heutige Seebrücke wird 1993 eingeweiht. Sie ragt 315m weit in die Ostssee.

Am Brückenende, zugleich Abfahrtsstelle der Fähren, installierte man 2006 die weltweit erste Tauchgondel.
Mit der Tauchgondel können gut 20 Besucher bequem und trockenen Fußes auf den Grund der Ostsee reisen. Dort, im Kino auf dem Meeresboden, zeigt ein 3D-Film die spannende Tier- und Pflanzenwelt der Ostsee.

Jetzt Buchen
Wird geladen...
Upps!
Sie nutzen einen Web-Browser den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine bessere Darstellung.
Unsere Seite funktioniert am besten mit Google Chrome.
Wie mann den Browser aktualisiert